Aktuelles

Bebauungsplan Fürhaupt II - 3. Änderung - Öffentliche Bekanntmachung

Walddorfhäslach:
Bekanntmachung vom 08. Juni 2021

 

Gemeinde Walddorfhäslach
Landkreis Reutlingen
Öffentliche Bekanntmachung


Nach § 1 Abs. 5 der Verordnung des Innenministeriums zur Durchführung der Gemeindeordnung (DVO GemO) vom 11.12.2000, zuletzt geändert durch Art. 5 des Gesetzes vom 28.10.2015 (GBl. S. 870, 875), erfolgte am 07.06.2021 auf der Homepage der Gemeinde Walddorfhäslach unter www. walddorfhaeslach.de eine öffentliche Notbekanntmachung bezüglich des Gemeinderatsbeschlusses vom 02.06.2021.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 02.06.2021 den Entwurf des Bebauungsplanes Fürhaupt II – 3. Änderung, Gemeinde Walddorfhäslach, Gemarkung Walddorf, Landkreis Reutlingen, bestehend aus der Planzeichnung vom 28.05.2021, dem „Schriftlichen Teil“ (Textteil und Hinweise) vom 28.05.2021 und der Begründung vom 28.05.2021 gebilligt und dessen öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 2, S. 1, Nr. 2 und Nr. 3 beschlossen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Fürhaupt II – 3. Änderung umfasst folgenden Bereich mit circa 5ha:

Die Ziele der Planung werden wie folgt wiedergegeben: In der Gemeinde Walddorfhäslach und der Region besteht ein großer Wohnraumbedarf. Bebaubarer Baugrund ist ein hohes und wertvolles Gut und die Entwicklung von Wohnbaugebieten dient der Schaffung von Wohnraum. Die mit der 3. Änderung des Bebauungsplanes „Fürhaupt II“ verbundenestädteplanerische und städtebauliche Zielstellung entspricht diesem Grundsatz, indem durch die Festsetzung von Mindestmaßen für die Geschoßfläche und die Höhe der baulichen Anlagen eine damit verbundene Mindestnutzung eines bebaubaren Grundstückes gesichert wird. Dadurch wird einer Umgehung der Bauverpflichtung, einer Bauplatzbevorratung und einer Bodenspekulation durch Minimalbebauung eines Grundstückes.

Das Verfahren wird gemäß § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren durchgeführt. Von einer frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB wird daher abgesehen. Darüber hinaus wird auf Grundlage des § 13 Abs. 3, S. 1 BauGB von der Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen. Die örtlichen Bauvorschriften vom 15.01.2016, 08.03.2017 und 13.09.2021 haben weiterhin Bestandskraft.

Die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 i. V. m. § 13 Abs. 2, S. 1 Nr. 2 BauGB erfolgt vom 18.06.2021 bis 19.07.2021. Im Rahmen der Offenlage können die Planunterlagen des Bebauungsplanes Fürhaupt II – 3. Änderung bestehend aus Bebauungsplanzeichnung, textlichen Festsetzungen und der Begründung von allen Bürgerinnen und Bürgern bei der Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9, 72141 Walddorfhäslach, Zimmer 8 eingesehen werden:

 

Öffnungszeiten:  

Bauamt
Kathleen Millbrett-Kreyßig
Mo., Di., Mi. und Fr. 08:00 – 12:00 Uhr
Di. 16:00 – 19:00 Uhr
Do. 08:00 – 12:00 Uhr 
Postanschrift: Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9, 72141 Walddorfhäslach
Ansprechpartner: Frau Kathleen Millbrett-Kreyßig
Telefon: 07127 - 926615
E-Mail: kath...@walddorfhaeslach.de

 

Die für die Festsetzungen relevanten technischen Regelwerke, wie z.B. Normen, können im erwähnten Zimmer eingesehen werden.

Aus Gründen der Pandemiebekämpfung wird die Einsichtnahme in die Unterlagen im Internet empfohlen. Die Einsichtnahme- und Beteiligungsrechte vor Ort bleiben hiervon unberührt. Zum Schutz vor Infektionen ist das Tragen einer medizinischen Maske erforderlich.

Während der o.g. Auslegungsfrist können Stellungnahmen auch persönlich im Rathaus, Auslegungsort, mündlich oder zur Niederschrift abgegeben oder per Post bzw. per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: i...@walddorfhaeslach.de, Betreff B-Plan Fürhaupt II.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bleiben gem. § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt.

Gez.:
Silke Höflinger
Bürgermeisterin


Bebauungsplan Fürhaupt II - 3. Änderung - Öffentliche Bekanntmachung

Walddorfhäslach:
Bekanntmachung vom 08. Juni 2021

Gemeinde Walddorfhäslach
Landkreis Reutlingen

Öffentliche Bekanntmachung


S A T Z U N G

über eine Veränderungssperre für die Gesamtfläche des Bebauungsplanentwurfgebietes „Fürhaupt II - 3. Änderung“ vom 28.05.2021.

Gemäß den §§14 und 16 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), zuletzt geändert am 8. August 2020 (BGBl. I S. 1728), und § 4 GemO Baden-Württemberg in der Fassung vom 24.07.2000 (GBl. S. 582, ber. S.698), zuletzt geändert durch Gesetz vom 02.12.2020 (GBl. S. 1095) m.W.v. 12.12.2020, hat der Gemeinderat der Gemeinde Walddorfhäslach in seiner Sitzung am 02.06.2021 folgende Satzung beschlossen:

 

§ 1

Über die Gesamtfläche des Gebietes des Bebauungsplanentwurfs „Fürhaupt II - 3. Änderung“ wird die Veränderungssperre beschlossen. Die Begrenzung des räumlichen Geltungsbereichs ist in dem nachstehenden Übersichtsplan vom 28.05.2021 durch eine unterbrochene, schwarze Linie gekennzeichnet.

 


§ 2

(1) Im räumlichen Geltungsbereich der Veränderungssperre gemäß § 1 dieser Satzung dürfen
1. Vorhaben im Sinne des § 29 Baugesetzbuch nicht durchgeführt oder bauliche Anlagen nicht beseitigt werden;
2. erhebliche oder wesentliche wertsteigernde Veränderungen von Grundstücken und baulichen Anlagen, deren Veränderungen nicht genehmigungs-, zustimmungs- oder anzeigepflichtig sind, nicht vorgenommen werden.

(2) Von der Veränderungssperre kann die Baugenehmigungsbehörde im Einvernehmen mit der Gemeinde Walddorfhäslach eine Ausnahme zulassen, wenn überwiegende öffentliche Belange nicht entgegenstehen.

(3) Vorhaben, die vor dem Inkrafttreten der Veränderungssperre baurechtlich genehmigt worden sind, Vorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung vor dem Inkrafttreten der Veränderungs-sperre hätte begonnen werden dürfen, sowie Unterhaltungsarbeiten und die Fortführung einer bisher ausgeübten Nutzung werden von der Veränderungssperre nicht berührt.

 

§ 3

(1) Die Satzung über die Veränderungssperre tritt am Tage der Bekanntmachung in Kraft.

(2) Die Satzung über die Veränderungssperre tritt nach Ablauf von zwei Jahren, vom Tag der Bekanntmachung gerechnet, außer Kraft. Auf die Zweijahresfrist ist der seit der Zu-stellung der ersten Zurückstellung eines Baugesuches nach § 15 BauGB abgelaufenen Zeitraum anzurechnen.

(3) Die Veränderungssperre tritt in jedem Fall außer Kraft, sobald und soweit ein Bebau-ungsplan für den Geltungsbereich gemäß § 1 dieser Satzung rechtsverbindlich geworden ist.

Gez. :
Silke Höflinger
Bürgermeisterin


Bebauungsplan Fürhaupt II - 3. Änderung

Walddorfhäslach:
Bekanntmachung vom 07. Juni 2021

Öffentliche Notbekanntmachung am 07.06.2021 nach § 1 Abs. 5 der Verordnung des Innenministeriums zur Durchführung der Gemeindeordnung (DVO GemO) vom 11.12.2000, zuletzt geändert durch Art. 5 des Gesetzes vom 28.10.2015 (GBl. S. 870, 875)

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 02.06.2021 nachfolgenden Beschluß gefasst, welcher hiermit gemäß § 1 Abs. 5 DVO GemO öffentlich im Wege der Notbekanntmachung bekannt gegeben wird. 

Der Gemeinderat hat den Entwurf des Bebauungsplanes Fürhaupt II – 3. Änderung, Gemeinde Walddorfhäslach, Gemarkung Walddorf, Landkreis Reutlingen, bestehend aus der Planzeichnung vom 28.05.2021, dem „Schriftlichen Teil“ (Textteil und Hinweise) vom 28.05.2021 und der Begründung vom 28.05.2021 gebilligt und dessen öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 2, S. 1, Nr. 2 und Nr. 3 beschlossen. Die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 i. V. m. § 13 Abs. 2, S. 1 Nr. 2 BauGB erfolgt vom 18.06.2021 bis 19.07.2021. Das Verfahren wird gemäß § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren durchgeführt. Von einer frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB wird daher abgesehen. Darüber hinaus wird auf Grundlage des § 13 Abs. 3, S. 1 BauGB von der Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen. Die örtlichen Bauvorschriften vom 15.01.2016, 08.03.2017 und 13.09.2021 haben weiterhin Bestandskraft. Der Beschluß des Gemeinderates zur Durchführung der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB ist gemäß § 3 Abs. 2, S. 2 BauGB ortsüblich bekannt zu geben.


Aktuelle Mitteilung von Bürgermeisterin Silke Höflinger vom 02.06.2021

Sehr verehrte, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir freuen uns und sind dankbar, daß die Corona-Inzidenz auch in unserem Landkreis stetig sinkt und dadurch wieder weitreichendere Lockerungen im Alltagsleben und Öffnungen vieler wichtiger Einrichtungen und Geschäfte möglich sind. Dies betrifft auch die Angebote unserer Vereine und Kirchen, die in unserem Amtsblatt und auf den jeweiligen Homepageseiten eingesehen und abgerufen werden können. 

Diese gute und erfreuliche Entwicklung unterstützen wir weiterhin mit unserer gemeindlichen Schnellteststation, die wir seit Februar dieses Jahres in Zusammenarbeit mit unserer Malteser-Ortsgruppe jeden Dienstag von 18:00 bis 20:00 Uhr und jeden Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr im Vereinsraum der Gemeindehalle kostenfrei anbieten. Die Teststation wird nach wie vor sehr gut angenommen und unsere ehrenamtlichen Mitglieder der Malteser-Ortsgruppe unter Vorsitz von Herrn Olfert Alter und unter Bereitschaftsleitung von Frau Enza Roth führen die Testungen sorgfältig und fachlich professionell durch. Wir, die Gemeinde, erwerben die Tests in Eigenleistung und geben den vom Land Baden-Württemberg für die Gemeinde zur Verfügung gestellten Erstattungsbetrag an unsere Malteser-Ortsgruppe als finanzielle Unterstützung und ehrenamtliche Entschädigung weiter.

Ein wichtiger Bestandteil unseres vielseitigen und attraktiven Gemeinwesens sind auch unsere örtlichen Einzelhandelsgeschäfte, von welchen viele während des Corona-Lockdowns nur eingeschränkt geöffnet haben konnten oder sogar ganz geschlossen bleiben mußten. Gehen Sie deshalb bitte bei unseren Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern in Walddorfhäslach einkaufen, denn es ist wichtig, daß wir unsere Grundversorgung und das darüber hinausgehende, attraktive Einkaufsangebot auch in Zukunft aufrechterhalten können. Das gilt ebenso für unsere sehr guten Gastronomiebetriebe.

Wir, die Gemeindeverwaltung, unterstützen unsere örtlichen Einzelhandelsgeschäfte in mehrfacher Hinsicht: Durch unseren Einkauf von Produkten und Gutscheinen und die damit verbundenen Präsente für unsere Geburtstags- und Hochzeitsjubilarinnen und -jubilare, für unsere Eltern neugeborener Kinder und für viele weitere Anlässe. Durch unsere Ortskernsanierungen, die der Erhöhung der Aufenthaltsqualität, der Verkehrssicherheit und Barrierefreiheit sowie der innerörtlichen Nutzungsvielfalt (Einzelhandel, Arztpraxis, Altenpflege, Kinderbetreuung, Wohnen, Physiotherapie, Gemeindeverwaltung) dienen. Und durch unsere Wohnbauentwicklungen und die stetige Verbesserung des ÖPNV, zu welchem auch unser Bürgerauto gehört, denn hierdurch steigern wir die innerörtliche Kaufkraft.

Für Fragen und Gespräche stehe ich Ihnen in meinen Bürgersprechzeiten, die wöchentlich dienstagnachmittags stattfinden, als auch bei gesondert vereinbarten Terminen gerne jederzeit zur Verfügung. Termine können wir sowohl im persönlichen als auch im digitalen Gespräch wahrnehmen.  

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und vor allem viel Gesundheit und Zuversicht und verbleibe
mit herzlichen Grüßen
Ihre Silke Höflinger, Bürgermeisterin

Weiterlesen …

Gemeinschaftsschuppen - Bauabschnitt II

Für den Bau des zweiten Abschnittes der Gemeinschaftsschuppenanlage stehen noch 3 Schuppenabteile zum Erwerb in Erbbaupacht zur Verfügung. Voraussetzung hierfür ist die – nicht im Haupt- oder Nebenerwerb ausgeübte – Bewirtschaftung einer Mindestfläche von 0,50 ha (Acker-, Wiesen-, Streuobst- und/oder Waldflächen) auf Walddorfhäslacher Gemarkung. Hierbei sollten sich ca. 2/3 der Flächen im Eigentum der Kaufinteressentinnen und -interessenten befinden; für das verbleibende Flächendrittel müssen Pachtverträge vorgelegt werden. 

Bei Interesse dürfen Sie sich gerne an Frau Kerstin Schmid unter der Rufnummer (07127) 9266-32 oder unter ihrer Mailadresse kers...@walddorfhaeslach.de wenden.


 

mehr...

Durch das Anklicken des Buttons "zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Matomo einverstanden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie unter
Datenschutz.

zustimmen      ablehnen