CORONA - Versendung von FFP2-Masken an unsere Bürger

CORONA - Versendung von FFP2-Masken an unsere Bürgerinnen und Bürger

Sehr verehrte, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir hoffen, daß es Ihnen gut geht und Sie gesund und wohlbehalten sind.

Nachdem vor wenigen Tagen auf Bundes- und Landesebene beschlossen wurde, daß nur noch medizinische Masken (FFP2- und blaue OP-Masken) als Mund-Nasen-Schutz getragen und keine Stoffmasken mehr verwendet werden dürfen, erachte ich es für wichtig, daß wir Sie, unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger, hierbei unterstützen. Auch der Gemeinderat hat meinem Vorschlag zugestimmt, weshalb wir Ihnen nun ab Ende dieser und in den kommenden zwei Wochen FFP2-Masken (ein Dreierpäckchen pro Person, auch für Kinder und Jugendliche in entsprechendem Alter) kostenfrei zukommen lassen werden.

Für die Betreuung unserer Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind, haben wir in unseren örtlichen Kindergärten und Schulen seit dem Lockdown wieder sogenannte Notgruppen eingerichtet. Darüber hinaus erlassen wir unseren Eltern weiterhin die Entgelte für unsere Betreuungs- und Bildungseinrichtungen.

Unser Rathaus ist unter Einhaltung der Corona-Verordnung weiterhin für Sie zu den bekannten Öffnungszeiten zugänglich. Gerne dürfen Sie sich mit Ihren Anliegen auch per E-Mail Nachricht oder telefonisch bei uns melden. Wir sind für Sie da, auch mit unserem Bürgerauto, mit welchem wir Sie u. a. auch zum Kreisimpfzentrum fahren.

Es macht uns sehr traurig und betroffen, daß in Deutschland seit Pandemiebeginn 50.000 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben sind, auch in unserer Gemeinde.

Zugleich sind wir sehr zuversichtlich, daß bald eine Zeit kommen wird, in welcher der wichtige Gesundheitsschutz – und hier geht es im Besonderen um den Schutz der vulnerablen Bevölkerungsgruppen – und die Grund- und Freiheitsrechte wieder in einen ausgewogenen Einklang gebracht werden können, damit Menschen nicht mehr um ihre Existenz bangen müssen, Bildung wieder auf Grundlage der Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen stattfinden kann und wir wieder ein gemeinschaftlich normales Leben führen können. 

Wir danken Ihnen für den solidarischen Zusammenhalt in unserer Gemeinde, im Besonderen auch für die gemeinschaftliche Fürsorge und die damit verbundene, gut funktionierende Nachbarschaftshilfe sowie für Ihr vorbildliches Verhalten und Ihren besonnenen Umgang mit der Gesamtsituation.

Ebenso danken wir allen Mitmenschen mit beruflicher Tätigkeit in den systemrelevanten Infrastrukturbereichen, im Besonderen im Medizin- und Pflegebereich, die sich zum Schutze und Wohle der Bevölkerung und zur Aufrechterhaltung unserer wichtigen Alltags- und Infrastruktur und Grundversorgung einsetzen. Hierzu gehören auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und pädagogischen Betreuungs-, Lehr- und Inklusionskräfte der gesamten Gemeindeverwaltung und aller sozialen Einrichtungen.

Für Fragen und Gespräche stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, sowohl in meinen Bürgersprechzeiten, die wöchentlich dienstagnachmittags stattfinden, als auch bei gesondert vereinbarten Terminen, die wir sowohl im persönlichen als auch im „digitalen“ Gespräch wahrnehmen können.Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen und vor allem viel Gesundheit und verbleibe

mit herzlichen Grüßen

Ihre

Silke Höflinger, Bürgermeisterin


Zurück

Durch das Anklicken des Buttons "zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Matomo einverstanden.
Detaillierte Informationen erhalten Sie unter
Datenschutz.

zustimmen      ablehnen